Leben mit Schizophrenie – Den Alltag meistern

Schreibe hier mal wieder was über mein Leben. Ich hatte ende letztes Jahre wieder mal eine Krise und habe viele fremde Gedanken (Gefühl von Telepathie) und Wahn gehabt. Zum Glück ging es ohne lange Krankgeschrieben zu sein und ohne Hospitalisation wieder vorbei. Dies vor allem, weil ich meine Medikamente von Olanzapin und Invega auf Latuda umgestellt habe. Latuda hat bei mir am Anfang (niedrige Dosis) aber auch nicht gut geholfen, erst mit einer Dosis von 160mg geht es mir jetzt recht gut. Ich probiere die Dosis dann aber wieder auf 120mg zu senken. Mit Latuda habe ich jetzt keine fremden Gedanken und nur noch sehr wenig Wahn Ideen, auch bin ich Konzentrationsfähiger und habe mehr Antrieb. Ein guter Nebeneffekt ist noch, das ich schon etwas abgenommen habe.

Allerdings geht es mir noch nicht perfekt und ich kann noch immer nur 50% arbeiten, da mir zu viel Stress schlecht bekommt, und dann die Gefahr von Rückfällen zu hoch wäre. Aber ich bin auch so ganz zufrieden mit meinem Leben. Auch wenn ich so natürlich keine großen Karriere-Chancen habe. Aber ich finde mein Leben zusammen mit meiner Frau sehr schön. Wir stützen uns gegenseitig, da auch Sie manchmal Emotionale Probleme hat ergänzen wir uns gut und bringen gegenseitig viel Verständnis mit, wenn es dem Partner mal schlecht geht. Dies schätze ich sehr und ich genieße jeden Tag den ich mit meiner Frau verbringen kann.

Veröffentlicht von Felix

Ich bin Felix der Admin dieser Seite. Ich habe vor in diesem Blog über mein Leben mit Schizophrenie zu Bloggen. Mein Leben ist zwar nicht so spannend, wie das in Filmen wie Fight-Club oder 23 dargestellt wird. Ich hoffe jedoch, dass ich anderen Betroffenen und Angehörigen Mut geben kann mit der Krankheit zu leben.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Leider muss ich Latuda mit dem Abendessen nehmen. Da mich Latuda aber eher wach macht ist das nicht ideal. Kann jetzt schon seit längerem schlecht schlafen. Werde wohl die Dosierung von Latuda anpassen müssen und vielleicht noch Olanzapin nehmen, das beruhigt mich dann und ich sollte wieder besser schlafen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.